Allgemeines

Beim Wiesbaden BusinessCup werden die maximal acht schnellsten Mitarbeiter einer Firma gesucht, wobei die 4 Schnellsten gewertet werden.
Es handelt sich um einen eigenen Wettbewerb, bei dem mindestens 4 Teilnehmer/innen entweder auf der Kurzstrecke (10,5Km) des TrailRuns oder der Mittelstrecke des BikeMarathons  (XCM, 42Km) an den Start gehen.
Pro Team sind maximal 8 Starter zugelassen, wobei die 4 Schnellsten gewertet werden.
Es müssen alle Starter auf der gleichen Strecke unter einheitlichem Firmennamen starten, eine Kombinationswertung aus TrailRun und BikeMarathon (XCM) ist beim BusinessCup nicht vorgesehen.
Jeder Teilnehmer des BusinessCup muss sich separat anmelden und wird auch in der Einzelwertung gewertet.
Es können sowohl Frauen als auch Männer starten, die Konstellation kann frei gewählt werden.

Teilnahmegebühr

Für den BusinessCup werden keine weiteren Gebühren verlangt.
Jeder der Teilnehmer muss sich einzeln anmelden, dieTeilnahmegebühr der entsprechenden Strecke bezahlen und sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden erklären.
Die Bezahlung kann, sollte sie für alle Starter/innen sein, gemeinsam erfolgen. Hierfür kann auch eine Rechnung ausgestellt werden.

Firmenteamname

Gestartet werden kann unter jedem Teamnamen.
Wichtig ist, dass bei der Anmeldung der Teammitglieder die identische Schreibweise berücksichtigt wird um Verwechslungen auszuschließen.
Bei doppelter Verwendung eines Namens zweier Teams erhält das zuerst angemeldete Team den Namen.

Wertung

Die 4 Schnellsten von maximal 8 Startern/innen werden gewertet.

Jeder Teilnehmer/in erhält in seiner/ihrer Altersklasse je nach Platzierung Punkte (1. Platz = 1 Punkt, 2. Platz = 2 Punkte, …….). Diese Punkte werden addiert. Das Team mit der geringsten Punktzahl gewinnt.
Die 3 schnellsten Teams werden bei der Siegerehrung geehrt und erhalten Sachpreise.

Die schnellsten Teams beim TrailRun und beim BikeMarathon (XCM) erhalten jeweils den Wiesbaden BusinessCup Pokal, auf dem alle Teammitglieder verewigt werden.
Der Pokal bleibt Eigentum des BusinessCups, verbleibt aber für ein Jahr beim Sieger, bis es im Folgejahr wieder darum geht ihn zu verteidigen.